on Januar 26, 2013 by Immobilien Muenchen in Informationen, Comments (0)

Schimmel – Ein häufig auftretendes Mieter-Problem

Schimmelbefall gefährdet die Gesundheit

Menschen, die sich dauerhaft in Räumen mit Schimmelbefall aufhalten und die mit Pilzsporen belastete Raumluft einatmen, gefährden ihre Gesundheit, denn die permanente Belastung kann in modellierenden Stoffwechselveränderungen resultieren. Darunter fallen sowohl biochemische als auch immunologische Veränderungen. Laut Annahme der Weltgesundheitsorganisation steigt das Risiko für krankhafte Veränderungen der Atemwege um bis zu 75 Prozent. Neben Atemwegsbeschwerden können aber auch anhaltende Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Schnupfen auftreten. 

Daher sind bei Schimmelbefall der Gesundheit zuliebe umgehend Maßnahmen zu ergreifen. Schimmel tritt insbesondere in der kalten Jahreszeit auf, wenn die Wohnung ungenügend gedämmt ist. Aber auch eine unzureichende Lüftung kann zu Schimmel führen, wenn warme Raumluft, die beispielsweise durch Baden und Kochen entsteht, an den kalten Wänden kondensiert.  Daher beugt man dem Feuchtigkeitsproblem am Besten vor, indem man mindestens 3 Mal täglich die Wohnung für ein paar Minuten komplett lüftet.

Auf der Homepage von Zuhause.de werden 12 Tipps zur Vorbeugung und Bekämpfung von Schimmel vorgestellt. Für Mieter gilt zudem, bei Schimmelbefall umgehend mit dem Vermieter und der Hausverwaltung zu sprechen, um die Ursache für den Befall zu finden und die Kostenübernahme zu klären. Wenn das Feuchtigkeitsproblem nicht beseitigt werden kann, sollte man anstelle einer Mietminderung über Umzug nachdenken, um seiner Gesundheit nicht zu schaden.

Be Sociable, Share!

Tags: , ,

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML: Allowed tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>